Testen in der Schule

Positiver Corona-Test

Wer am Präsenzunterricht teilnimmt, muss zweimal in der Woche einen Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus machen. Das sieht das Infektionsschutzgesetz vor. Die Tests sollten nur unter Aufsicht stattfinden.

Gelangt die Testlösung aus Versehen ins Auge oder auf die Haut, sollte die betroffene Stelle mit Wasser gespült werden. Solche Fälle können in den allermeisten Fällen vermieden werden, wenn die Lehrkräfte angemessen unterwiesen wurden.
 
Was tun bei einem positiven Testergebnis?
Ein positives Ergebnis eines Antigen-Schnell- oder Selbsttests zeigt erstmal einen Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion an. Eine verlässliche Diagnose kann erst durch einen nachfolgenden PCR-Test sowie die ärztliche Beurteilung gestellt werden. Weitere Festlegungen trifft das örtliche Gesundheitsamt.
 
Schulleitungen sollten sich auf den Umgang mit positiven Ergebnissen vorbereiten, indem sie zum Beispiel verschiedene Räume festlegen, in denen positiv getestete Kinder unter Aufsicht warten können, bis die Erziehungsberechtigten sie abholen. Wichtig ist auch hier eine Trennung der Kinder, damit im Falle einer Bestätigung eines Verdachtsfalls durch den PCR-Test mögliche Infektionsketten frühzeitig unterbrochen werden. Die Nutzung des ÖPNV für den Weg in das häusliche Umfeld sollte vermieden werden.
 
Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserem FAQ Bereich oder hier: FAQ-Liste der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Weitere Meldungen

Für Eltern: Hinweise und Tipps

Die richtige Maske zum Schulstart

Das neue Schuljahr naht oder hat gerade begonnen, die Inzidenzen steigen und nur sehr wenige Kinder und Jugendliche haben einen vollständigen Impfschutz.

Gratulation

Lampertheim räumt ab

Das Lessing-Gymnasium gewinnt Bronze beim Wettbewerb des Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR). Die UKH gratuliert zu diesem tollen Erfolg.

Corona-Tests

Geht von den Tests eine Gefährdung aus?

Lesen Sie die Stellungnahme der Fachgremien zu möglichen Gesundheitsrisiken.

Jubiläum:

50 Jahre beste Betreuung nach Schul- und Kita-Unfällen

Wenn Kinder in der Kita toben, Schüler*innen auf dem Schulhof bolzen oder Studierende beim Uni-Sport aktiv sind …

Schulöffnungen? Aber bitte sicher!

Empfehlung für Distanz- und Wechselunterricht

Bei den Beratungen von Bund und Ländern wird heute voraussichtlich auch die Rückkehr zum Regelbetrieb in Schulen und Kitas eine Rolle spielen.

CORONA FAQ

Versichert beim Online-Sportunterricht?

Wenn Lehrkräfte mit Schüler*innen im Homeschooling sporteln wollen, sollten sie Folgendes beachten.

Corona FAQ

Versichert beim Homeschooling

Versicherungsschutz für Schüler*innen auch bei Distanzunterricht.

inform online

Titelbild inform – Das Magazin für Sicherheit und Gesundheit. Heft 4 Dezember 2020

Das Neueste zu Sicherheit und Gesundheit

News, Reportagen, wichtige Informationen für Führungskräfte oder Sicherheitsbeauftragte vor allen anderen lesen …

Corona-Update

Wie Desinfektionsmitteln sicher anwenden und lagern?

So vermeiden Sie Anwendungsfehler und Lagerungsfehler bei der Nutzung von Desinfektionsmitteln in der Schule.

Verschoben auf Frühjahr 2021:

Kostenfreier Rollerworkshop an Ihrer Schule

Melden Sie sich jetzt für die Lehrkräftefortbildung am 25.02.2021 an und holen Sie sich dann das RollerKids Mobil 2021 an Ihre Schule.

Corona Update

Lüften und Raumtemperatur

Was Schulen über Lüftungspausen und winterliche Temperaturen wissen sollten.

Corona FAQ

Keine CO2-Gefährdung beim Maske tragen

Die KOBAS bestätigt, dass es nicht zum Anstieg von Co2 im Blut der Maskenträger*innen kommt.